1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Hallo und herzlich willkommen im ZTR Forum Deutschland. Melde Dich doch einfach direkt an und mach mit bei uns!

Alternativer Mutterhalter / Kompakt

Dieses Thema im Forum "3D-Druck Dateien" wurde erstellt von Reiti, 2. Februar 2019.

  1. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    klemptnertommy hat ja hier bereits ein sehr gutes Teil zur Verfügung gestellt, aber da ich davon 24 Stück benötige und mein Drucker jetzt kein Riese ist, hab ich mir eine kleinere Version gedruckt, die zusätzlich auch ohne Overhangs auskommt.

    Die Teile sind sehr kompakt gehalten und drucken grundlegend recht problemlos - zu empfehlen ist allerdings beim Druck ein "Brim" drumzumachen, da die Fläche sehr klein ist und das Teil sich sonst während dem Drucken leicht lösen kann. Wer 24 Stück (~8 stunden) davon gleichzeitig druckt will sicher nicht, dass bei der Hälfte sich plötzlich die Teile lösen.

    Material hab ich TPU genommen

    Zum Einsetzen sind Vierkantmuttern der Größe M6 16x12x3 vorgesehen, Ich hab davon 100 Stk bei Ali für nen 10er bestellt: https://de.aliexpress.com/item/100p...re-nut-for-aluminium-profile/32314370253.html

    Grundlegend ist zu empfehlen, dass man die ganzen Metallnasen am ZTR mit ner Zange vorher schön ausrichtet, damit die parallel zur Verkleidung stehen - original sind die ja oft krumm.

    DSC_0287.JPG DSC_0289.JPG DSC_0286.JPG DSC_0286.JPG
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2019
    klempnertommy und fred_feuerstein gefällt das.
  2. Werbung für Besucher

  3. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Schreib doch bitte zu allen Deinen Drucken auch, welches Material verwendet wurde.
    Danke
    Du meinst sicher "Brim" und nicht "Skirt"
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2019
  4. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Hast natürlich recht - hab's korrigiert
     
  5. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Danke!
    Du hast das so gemacht, das zwischen Mutter und Lasche noch eine Schicht TPU ist.
    Bei mir liegt die Mutter an der Lasche fest an.
    Ist vielleicht gar nicht so schlecht, wenn die Mutter nicht press auf der Lasche aufliegt, das macht das ganze noch ein bisschen mehr elastisch.
    Berichte mal, wenn sich das bewährt hat.
    Ich will jetzt meine Lösung nicht unbedingt schlecht reden, aber Deine ist auch nicht schlecht ;)

    BTW, bei vielen kleinen Teilen würde ich nie einen 8 Stunden Druckauftrag daraus machen. Nicht einmal, wenn meine USV die 8 Stunden sicher überbrücken könnte.
    Das teile ich lieber auf mehrere Aufträge (Risiko Minimierung, wie beim Traden ja auch LOL)

    TPU ist ein Geiles Zeug... hab mir auch schon neue CDI- und Startrelais Halterung damit gedruckt ;)
     
  6. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Mein Drucker kann bei Stromausfall dort weitermachen wo er aufgehört hat - musste ich sogar schon mal testen :)

    Ist etwas schwieriger zu drucken, aber sonst is das TPU schon sehr fein, die meisten Dinge sind elastisch eh besser (zumindest an Fahrzeugen) werden aber nicht so schön im Ergebnis. Also ich hab da meist viel Fäden dran und teilweise scheint auch der Flow kurz zu stocken (sind schon Mods dran) aber im großen und ganzen ist das Ergebnis brauchbar - ich designe meine Sachen meist schon so, dass die dann einfach zu drucken gehen.

    Habe heute mal die Seitenverkleidungen mit meinen Mutterhalten gemacht - grundlegend funktioniert das supi - aber ich musste einige Laschen "kaltverbiegen" damit am Ende alles passt. Hat natürlich den Vorteil dass da jetzt überall weniger Spannung auf der Karosserie ist. Von der Festigkeit sind die soweit super, also das Schraubding wird gut gehalten und man kann sie gut festziehen.
     
  7. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Wenn es Fäden zieht ist der Retract eventuell zu gering, der kann bei TPU ruhig mehr sein. Oder die Temperatur noch zu hoch, oder der Drucker macht die Leerfahrten zu langsam.
     
  8. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Mit dem Retract kann ich noch herumexperimentieren, meine größere Sorge ist bisher aber eher die Oberflächenqualität bei Schrägen - das wird nicht so glatt (irgendwie etwas .. lockig) und ich befürchte jetzt einfach mal, dass nicht genug bzw. nicht gleichbleibend Material durchkommt, da müsste ich vermutlich noch ein paar Teile am Drucker ändern/umbauen. Drucke da aktuell mit 230° (und 130% Flow bei 75° Heatbed) wobei ich glaube, dass es nicht viel Unterschied macht. War mir für die obigen Teile jetzt nicht so wichtig, die schnippel ich grob zurecht und vieles andere kann man vorsichtig mit Heissluft halbwegs glätten. Aber irgendwann werd ich mich damit wohl mal näher auseinander setzen und Material mit Testen verpulvern :-D
     
  9. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Man testet ja auch nicht mit einem voll gepackten Druckbett LOL
     
  10. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Hat es sich bewährt?
    Ich drucke momentan saintsmart TPU, war auch wieder eine Umstellung. Ich habe jetzt 5mm retract länge und 1mm retract lift und die Leerfahrten so schnell wie es der Drucker geradeso schafft, dann zieht es keine Fäden mehr.
    Mein Haftvermittler ist aktuell eine Spezial-Mischung aus Zucker, Wasser und Weißleim :D Haftet ab 70 Grad so stark, das man es nicht mal mit Gewalt ab bekommt und unter 20 Grad fällt es dann fast von alleine ab ;) IchDrucke auf 80 Grad Bett und mit 220-230 Grad Düse
     
  11. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Bin nach wie vor zufrieden - konstruktionsbedingt kann man meine Teile auch nicht wirklich fest anziehen, weil die Torsionssteifigkeit nicht gegeben ist - was ja aber bei dem fragilen ABS nicht schlecht ist. Die Bohrungen (die kommen recht unsauber aus dem Drucker) nicht allzuweit wegschleift, dann fungiert der Druck auf die Schraube wunderbar als Schraubensicherung

    Ganz ohne Fäden bekomm ich's nicht raus - aber ernsthaft, die paar Sekunden Nachbearbeitung pro Teil stören mich so wenig, dass ich eigentlich im Moment immer so drucke. Sind keine Sichtteile. Das einzige was mich ein wenig stört, ist, dass sich (wenn man viele auf einmal druckt) die einzelnen Teile leicht wölben (weil die Schichten abkühlen) - da müsste ich wohl ne Haube basteln - dadurch braucht man auch am Boden auch das Brim, das hält eigentlich dann ausreichend für den Druck.
     

Diese Seite empfehlen